Sicherheitsausstattung Haustüren

Mehr Schutz Zuhause

Die Sicherheits-Verriegelungen für Haustüren von dtH Tiemann.

In den eigenen vier Wänden soll man sich sicher und geborgen fühlen. dtH Tür- und Fenstertechnik leistet dazu einen wertvollen Beitrag. Wir bieten ihnen maximale Einbruchhemmung dank innovativer Beschlagtechnik und intelligenter Schließsysteme. Schutz von dtH – ein gutes Gefühl.

Mechanische, automatische Mehrfach­verriegelung

hookLock M

Leichtgängige und komfortable Schließmechanik: unser hookLock M. Stabile Schwenkriegel aus chromatiertem Stahl greifen beim Verriegeln tief in die Schließleiste des Rahmens. Doch das ist nicht alles: in der Verschlussstellung sind die Riegel sicher arretiert. Dadurch werden Türrahmen und Türblatt mit größtmöglicher Verriegelungskraft zusammengehalten – für mehr Sicherheit gegen Einbrecher.

In der Basis-Version ist der hookLock M mit 2 Schwenkriegeln ausgestattet. Wer es lieber noch eine Stufe massiver möchte, ist mit dem hookLock M mit 4 Schwenkriegeln gut bedient. Neben dem Hauptriegel gibt es bei dieser Ausführung gleich vier Schwenkriegel.

Türwächter

Eine zusätzliche Sicherheitsoption bietet ihnen der Türwächter. Wenn es unerwartet klingelt, kann Zurückhaltung nicht schaden. Mit einem stabilen Türfänger können sie ihre Haustür einen Spalt breit öffnen, ohne dass die außenstehende Person eindringen kann. Die verdeckte Beschlagtechnik entriegelt sofort beim Aufschließen von außen über den Schlüssel und von innen über den Türwächterknauf, ganz ohne umständliche Schließfolge.

Motorisch öffnende Haustürverriegelungen

blueMatic EAV3

Motorisch öffnende 3-fach-Automatik-Verriegelung mit Schwenkriegel. Verriegelt von selbst auch ohne Abschließen. Verschiedene, optionale Zutrittskontrollsysteme (Fingerscan, Fernbedienung, Transponder).

Anti-Panik-Verriegelung

Panik- und Notausgangstüren gehören mit der neuen Bauproduktenverordnung nach EN14351-1 zum Konformitätsverfahren 1. Bei diesen Türen muss der Hersteller eine Produktzertifizierung, die sogenannte „Fähigkeit zur Freigabe“, nachweisen. Diese ist notwendig für die spätere Bauabnahme. Wesentlich ist hierbei, dass die werkseigene Produktionskontrolle extern überwacht wird. Wir haben diesen Prüfungsprozess durchlaufen und die Anforderungen erfüllt. Ohne dieses Zertifikat wird die spätere Bauabnahme verweigert.

dtH Tiemann ist zertifizierter Hersteller für Flucht- und Paniktüren.

Paniktüren in öffentlichen Gebäuden

Panikverschlüsse nach EN 1125

Paniktüren nach DIN EN 1125 kommen in öffentlichen Gebäuden zum Einsatz, bei denen die Besucher die Funktion der Fluchttüren nicht kennen und diese im Notfall auch ohne Einweisung betätigen können müssen. Hiervon sind zum Beispiel Krankenhäuser, Schulen, öffentliche Verwaltungen, Flughäfen und Einkaufszentren betroffen: Stangengriffe oder Druckstangen, die über die Türbreite gehen, sind zwingend als Beschlagelemente vorgeschrieben.

Fluchttüren für Besucher

Notausgangsverschlüsse nach EN 179

Notausgänge nach DIN EN 179 sind bestimmt für Gebäude, die keinem öffentlichen Publikumsverkehr unterliegen und deren Besucher die Funktion der Fluchttüren kennen.

Dies können unter anderem auch Nebenausgänge in öffentlichen Gebäuden sein, die nur von autorisierten Personen genutzt werden. Als Beschlagelemente sind Drücker oder Stoßplatten vorgeschrieben.