dtH Tiemann spendet Arzneimittel für die Ukraine

Aktion der Mühlenkreiskliniken und des Lions Club Porta Westfalica

Der Krieg in der Ukraine hat großes Leid über das Land und die Menschen gebracht. Vielerorts fehlen nach wie vor lebenswichtige Artikel wie Arzneimittel. Denn vom Zusammenbruch kritischer Infrastrukturen sind unteranderem auch Lieferketten für wichtige Arzneimittel wie Antibiotika und Narkosemittel betroffen. Insbesondere diese Arzneimittel sind in lebensbedrohlichen Situationen dringend erforderlich um Menschenleben retten zu können. Daher sind wir froh, dass wir mit einer eigenen Spende einen kleinen Beitrag zu dieser besondere Aktion der Mühlenkreiskliniken und des Lions Clubs Porta Westfalica unterstützen können. Im Zuge des Spendenprogramms konnte bereits eine dritte Lieferung von Arzneimitteln und medizinischen Produkten in die Ukraine transportiert werden. Vielen Dank an die Initiatoren sowie an alle Helfer und Unterstützer dieser Aktion.

Dirk Tiemann, Geschäftsführer dtH Tiemann: „Die Nachrichten aus dem ukrainischen Kriegsgebiet bestürzen uns täglich aufs Neue. Als Familienunternehmen möchten wir mit unserer Spende einen Beitrag zur Verringerung des Leids in dieser humanitären Katastrophe und zur allgemeinen Unterstützung der Menschen vor Ort leisten.“

Wenn Sie ebenfalls spenden möchten, informieren Sie sich gerne auf der Homepage der Mühlenkreiskliniken. Dort finden Sie weitere Informationen und die Angaben zum Spendenkonto.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn